Aufwärts!

 

In diesen bewegten Tagen beschäftigen uns oft gesundheitliche Sorgen. Ich möchte Dir versichern, dass ich bei meinen Veranstaltungen einen guten und sicheren Rahmen schaffe und alle Schutzmaßnahmen und Richtlinien beachte. Meine Angebote unterstützen auf unterschiedliche Weise Deine innere Ruhe und Kraft. Besonders in turbulenten Zeiten sind diese Qualitäten eine Unterstützung das Leben in Klarheit und Zuversicht zu meistern.

 

 

Aktuelles Programm / Workshops

 

08.01.2021 - 10.01.2021 19:00 bis 21:00 Die Rauhnächte - Die Kraft der Rauhnächte im neuen Jahr manifestieren Waltraud Georgiades Die Rauhnächte sind eine von der Natur vorgegebene Auszeit. Nach keltischer Überlieferung stehen die Jahreszeiten Herbst und Winter für die „Jahresnacht“, weshalb wir von den 12 Rauhnächten, den magischen Nächten und Tagen, die sich als Differenz zwischen Mond- und Sonnenkalender ergeben, sprechen. Für unsere Vorfahren war dies die Zeit außerhalb der Zeit, eine Zeit, in der mystische Dinge gesehen und man einen Blick in die Zukunft werfen konnte. Bis heute hat sich eine Vielzahl von Brauchtümern erhalten. Waltraud und Maria Georgiades wollen euch an diesem Wochenende im neuen Jahr an die Wurzeln von erhalten gebliebenen Bräuchen, aber auch verdrängten und vergessenen Bräuchen führen. Nach einem verwirrenden und ver-rückten Jahr werden wir auch heuer wieder einen Raum kreieren um innezuhalten, zu sich selber zu kommen. Besinnung, Rückschau, Verschnaufen, Auftanken, Gemeinschaft, Humor und Freude helfen mit, in Zeiten des Wandels bewusst und aus dem Gleichgewicht heraus ins neue Jahr zu gehen. Wir werfen einen Blick in die Zukunft denn: alles geschieht zunächst im Feinstofflichen, bevor es im Grobstofflichen sichtbar wird. Für viele ist die Winterzeit reich an schönem Brauchtum. Es erwarten dich Märchen, Mythen, Brauchtum, Rituale und Räuchern, um die Bedeutung der Zeit der Rauhnächte für den Jahreskreislauf nicht nur auf der mentalen Ebene zu verstehen sondern auch direkt zu erfahren. Das neue Licht ist noch so zart wie ein neugeborenes Kind und will gehütet werden. Wir ermutigen dich, deine Erlebnisse, Begegnungen und Träume aus der Zeit (24.12.2020 - 8.1.2021) sowie deine Neujahrsvorsätze mitzubringen, sie an diesem Wochenende in intuitiven Spaziergängen und Ritualen weiter zu weben und in ersten Schritten ins Leben zu bringen. Und für den praktischen Teil dieses Wochenendes mit Übungen in der Natur, Ritualen und Räucherungen ist das Waldviertel mit seiner mystischen Landschaft sowieso der beste Platz, den man sich vorstellen kann. Der Platz, wo der Zauber des Anfangs wohnt, wo der Zauber des Wandels spürbar wird. Packt Schreibsachen, warme Kleidung, Regenschutz und gute Schuhe (unsere Empfehlung kennt ihr!) ein. Ort: GEA-Akademie Niederschremser Straße 4 3943 Schrems Kosten: € 160,- Anmeldung und Fragen an: office@geo-visionssuche.at

ANMELDUNG UNTER:

www.gea-waldviertler.at

28.03.2021 18:00 - 20:00 JS2

 

Zwischen Himmel & Erde

 

Die vertikale Achse des So Seins - Oberwelt

 

Schwerpunkt: Der Ruf des Himmels!

 

Daoistische Qigongübungen und Räuchern bereiten uns auf die Divinationsreise in die Oberwelt unseres Lebensbaumes vor, um Fragen über unsere Zukunft zu stellen und die Qualität des Himmels in uns zu stärken und zu nähren.

 

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“

Esther Wolf

 

 

Termin:

Sonntag 28.03.2021 18:00 - 20:00 Uhr

 

Leitung:

Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

 

 

 

Ort:

Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

 

 

Kosten:

€ 25,-

 

 

 

Anmeldung und Fragen:

 

office@geo-visionssuche.at

 

Tel.: +43 664 / 23 222 36

 

27.4.2021 19:00 - 20:30

 

Die Visionssuche - Eine tiefe Erfahrung

 

Vortrag & Infoabend

 

Wer länger alleine draußen in der Natur verweilt, träumt anders, denkt anders, nimmt anders wahr. Es transformiert uns, bindet uns wieder an, an das wo wir her kommen. Entdecke die Natur als weisen Begleiter deiner Lebensfragen.

 

Ein Vortrag und Infoabend für Interessierte rund um das Thema Visionssuche und Zeit und Raum für Fragen.

 

Leitung:

 

Waltraud Georgiades

 

Termin:

 

Di. 27.4.2021 19:00 - 20:30

 

Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS4), 1080 Wien

 

Ohne Anmeldung! Eintritt frei!

 

27.6.2021 19:00 - 21:00 JS1

 

Zwischen Himmel & Erde

 

Die vertikale Achse des So Seins - Mittelwelt

 

Schwerpunkt: Meinem Ruf im Alltag folgen!

 

Mit feinen Räucherstoffen und daoistisches Qigong bereiten wir uns auf eine Divinationsreise in die Mittelwelt unseres Lebensbaumes vor. Wer oder was unterstützt mich darin meinen Ruf im Alltag zu leben? Welche Ressourcen tragen mich auch bei Gegenwind?

 

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“

Esther Wolf

 

 

 

Termin:

Sonntag 27.06.2021 19:00 - 21:00 Uhr

 

 

 

Leitung:

Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

 

 

 

Ort:

Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS1), 1080 Wien

 

 

 

Kosten:

€ 25,-

 

 

 

Anmeldung und Fragen:

office@geo-visionssuche.at

Tel.: +43 664 / 23 222 36

 

 

 

mit PayPal

11.07.2021 18:00 bis 17.07.2021 13:00

 

Reise durch die 4 Schilde

 

Schamanisches Reisen und Daoistisches Qigong

 

Ein Sommerkurs mit 24 Stunden Solo in den Nockbergen/Kärnten

 

Dieses Seminar findet in den Bergen der Nockalm am Rande des Nationalparks Nockberge statt. Tief eingeschnittenen Täler, versteckte Wasserstellen, Almen und Gebirgswälder mit einem unendlichen Ausblick, der die Seele weit macht, stellen den äußeren Rahmen für unsere Reise durch das Medizinrad dar.

 

Wir werden in diesen Tagen das Medizinrad auf folgenden Ebenen erkunden: den Elementen (Wasser, Erde, Luft und Feuer), den Vier Schilden, den menschlichen Bewusstseinsebenen sowie den verschiedenen Energiekörpern. Am Morgen bereitet uns daoistisches Qigong mit seinem schamanischen Ursprung von Himmel – Mensch – Erde auf die entprechende Himmelsrichtung vor.

 

Vormittags runden Theorie und Trancereisen die Praxis ab: Wir werden Methoden lernen, um in der Zeit zu reisen, die „Wächter“ der vier Himmelsrichtungen besuchen und uns auch mit unseren Schattenanteilen der vier Schilde auseinandersetzen.

 

Nachmittag geht es zu den jeweiligen Kraftplätzen, wo wir mit Naturübungen tief in die Qualitäten des Vier Schilde Rades eintauchen. Abends werden die Geschichten am Feuer erzählt und gespiegelt.

 

Am 5. Tag geht jede/r für ein 24 Stunden Fasten Solo auf seinen Kraftplatz.

 

Ein Abschlussritual im Rad wird am Ende das Neu Gefundene bekräftigen.

 

 

 

Leitung:

Waltraud Georgiades & Martin Pongratz

 

Termin:

So. 11. Juli (18.00 Uhr) bis  Sa. 17. Juli 2021 (13.00 Uhr)

 

Ort:

Alm in den Nockbergen/Kärnten auf 1700m Höhe

 

Zusatzkosten:

ca. € 265,– für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen selbst)

 

Kosten:

€ 450,- (€ 410,- für FrühzahlerInnen bis Mo. 19.04.2021)

 

Organisatorisches:

 

Spätestens 3-4 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

 

 

 

Anmeldung und Fragen:

 

office@geo-visionssuche.at

 

Tel.: +43 664 / 23 222 36

 

 

 

mit PayPal

29.08.2021 - 09.09.2021 Visionssuche Steiermark (Waltraud Georgiades & Peter Geyer) Wölzer Tauern, Mörsbachalm/Stmk Diese Welt erwartet Dich bei der Visionssuche Steiermark. Kennst du dieses Gefühl? 
Du hast Eine vernünftige und richtige Entscheidung getroffen, und trotzdem fühlt sie sich nicht stimmig an. Gibt es Fragen in deinem Leben, an denen es kein Weiterkommen gibt? Die Visionssuche oder Vision Quest ist eine traditionelle Methode, übersetzt in unsere moderne Zeit, um ganzheitliche und kraftvolle Antworten zu finden. Was erwartet Dich? Die Mörsbachalm auf 1.300m ist ein Platz wie geschaffen für Ruhe und Regeneration, gehütet von Menschen, die ihn lieben. Auf Dich wartet eine urige Hütte inmitten vom Hirschland, in unmittelbarer Nähe eines kristallklaren Gebirgsbaches. Hier bereitest Du dich in der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten auf Deine Visionssuche vor. 1. - 4. Tag: Du lernst das Land und die Sprache der Natur kennen. Was brauchst Du, um gut in Deine ganz persönliche „Auszeit“ zu gehen? Wir erzählen Dir alles wissenswerte über das Wetter, Sicherheit und helfen Dir, Deine kraftvolle Absicht zu finden. Morgens gibt es Qigong, jeden Nachmittag intuitive Spaziergänge. Wir sitzen immer wieder um ein Lagerfeuer. 5. - 8. Tag: Diese Tage sind der Höhepunkt Deiner Visionssuche. Das Herzstück Deiner Auszeit! Fastend, alleine und ohne Dich von der Natur trennende Wände bist Du auf Deinem persönlichen Kraftplatz. Der Sonnenlauf bestimmt Deinen Tagesrhythmus, und Mutter Erde unterrichtet Dich. Nachts strahlt der Sternenhimmel über Dir. Finde selbst heraus, was dieses Land mit seinen besonderen Kraftorten für Dich bereit hält. Diese Zeit wird eine tiefe Ressource für Deine kommenden Wochen und Monate im Alltag sein. Wir sind für Dich jederzeit im Basecamp erreichbar. 9.- 10. Tag: Zurück in der Gemeinschaft! Willkommensfeier! Es findet ein behutsamer Übergang in das „normale“ Leben statt. Die Erfahrungen von jedem Einzelnen werden erzählt. Wir zeigen Dir, wie das Erlebte gelingend in den Alltag integriert werden kann, damit es mehr als nur eine schöne Erinnerung bleibt. Herzlich willkommen! Kosten: € 940,-* Frühbucher bis 30.05.2021 € 800,00, Anmeldung und Fragen an: office@geo-visionssuche.at *Nebenkosten: € 330,- für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen gemeinsam, Bezahlung vor Ort)
12.09.2021 18:00 bis 19:30 Das Medizinrad als Lebenskompass Vortrag Waltraud Georgiades Das Medizinrad der Vier Schilde ist ein Wachstumsmodell. Einem Kompass gleich zeigt es Dir nicht nur die wesentlichen Schritte eines Wachstumsprozesses, sondern auch Deinen momentanen Standpunkt in einem Entwicklungsverlauf an. Besonders heilsam ist das Medizinrad der Vier Schilde dadurch, da es Dir mehr als nur rational, vernünftige Antworten gibt. Seine Antworten sind immer ganzheitlich und dadurch stimmig. Die Einfachheit in seiner Anwendung macht es absolut alltagstauglich. Ort: EKiZ Klein&GROSS Dragonerstraße 44 4600 Wels Tel: 07242/55091 Anmeldung erforderlich! Eintritt frei! Anmeldung und Fragen: office@geo-visionssuche.at Tel.: +43 664 / 23 222 36

21.11.2021 18:00 bis 20:00 JS2

 

Zwischen Himmel & Erde

 

Die vertikale Achse des So Seins - Unterwelt

 

Schwerpunkt: Welche Kraft erwächst mir aus meinen Wurzeln

 

Daoistische Qigongübungen und eine Trancereise nach Felicias Goodman  führen uns in die Unterwelt unseres Lebensbaumes. Die Verbindung zu meinen Wurzelkräften stärken. Welche Wurzel nährt mich? Welche Botschaft steckt in ihr?

 

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“

 

Esther Wolf

 

 

 

Termin:

Sonntag 21.11.2021 18:00 - 20:00 Uhr

 

Leitung:

Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

 

Ort:

Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

 

Kosten:

€ 25,-

 

 

 

Anmeldung und Fragen:

 

office@geo-visionssuche.at

 

Tel.: +43 664 / 23 222 36

23.11.2021 19:00 bis 20:30 (JS4)

 

Die Kraft der Vision

 

Vortrag und Infoabend

 

Die Kraft der Vision ist die unsichtbare Kraft, die meinem Leben, meinen Handlungen und Entscheidungen einen tieferen Sinn verleiht. Sie ist für meine psychologische Entwicklung genauso wichtig wie das Essen für meinen Körper. Wenn ich meine Vision kenne, dann habe ich einen verlässlichen Wegweiser in mir.

 

 

 

Leitung:

Waltraud Georgiades

 

Termin:

Di. 23.November 2021 (19:00 bis ca. 20:30 )

 

Ort:

Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS4), 1080 Wien

 

Eintritt frei! Ohne Anmeldung!

28.11.2021 19:00 - 21:00

 

Räuchern - Der Duft im November

 

Vortrag

 

Die Natur zieht sich in das Innere der Erde zurück und ladet uns ein es ihr gleich zu tun, d.h. unseren Blick nach innen zu wenden. Auch unser Körper möchte „ herunterfahren“. Gleichzeitig öffnet sich das Tor zur Ahnenwelt, es ist ein guter Zeitpunkt mit ihnen in Verbindung zu gehen, sie zu würdigen oder auch um Unterstützung zu bitten. An diesen Abend dienen ausgewählte Räucherstoffe als Brückenbauer zu unseren Ahnen. Weiters helfen sie uns an der Kraft des Novembers teilzuhaben und das Erhellende an der dunklen Jahreszeit zu erkennen. Mit einer Duft-Klang-Reise runden wir den Abend ab.

 

Herzlich willkommen zu diesem besonderen und kraftvollen Abend!

 

 

Leitung:

Waltraud Georgiades

 

Termin:

28. November 2021 (19:00 -bis ca. 21:00 Uhr)

 

 

Ort:

Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

 

 

Kosten:

€ 15,-

 

Anmeldung und Fragen:

 

office@geo-visionssuche.at

 

Tel.: +43 664 / 23 222 36

 

 

 

GEA 10.-12. Dezember 2021 Rauhnächte Räuchern, Rituale und Brauchtum in dieser Zeit Wenn das Jahr nach den Mondmonaten gezählt wird, entsteht am Ende des Jahres als Differenz zum Sonnenjahr ein Überhang von zwölf Nächten. Dieser Zeit wurde schon immer eine besondere Bedeutung zugemessen. Und keine Phase im Jahr ist so von Sagen und Bräuchen umwoben wie die 12 Rauhnächte. Selbst die Tiere können in dieser Zeit sprechen heißt es. Deshalb macht ihr mit Waltraud und Maria Georgiades unteranderem einen kleinen Ausflug in die Zeit unserer Vorfahren um die uralte Symbolkraft hinter dem Weihnachtsbaum, dem Weihnachtsmann oder der Weihnachtsdekoration zu ergründen. Und ihr hört die Geschichten die hinter der Weihnachtskugel, dem Lametta oder dem vergoldeten Apfel steckt. Die meisten Berichte über Rauhnachtbräuche wimmeln nur so von Schutz und Abwehrriten, denn angeblich seien jetzt böse Geister aktiv. „Ist dem wirklich so?“ Räucherungen gehören in vielen Religionen zu klassischen Gaben an die feinstoffliche Welt. Du lernst die wichtigsten Räucherstoffe und die Bedeutung des Räucherns in dieser Zeit praxisnah kennen. Traditionelle Volksweisheiten erinnern uns an die Qualität dieser Zeit. Zum Beispiel ist es eine Zeit, in der keine Wäsche gewaschen werden soll. Wäschewaschen steht heute für alles, was Alltagsarbeit für uns ist, z.B. Emails beantworten, Termine checken, immer erreichbar für die Arbeit zu sein. Überprüfe, was deine „Wäsche“ ist, wo du in Alltagsarbeiten fällst. Du bekommst einen größeren Blick für den Übergang, der sich in diesen Tagen vollzieht: der Wandel vom alten ins neue Jahr. Es ist eine besonders gute Zeit, um neues anzupacken, Veränderungen anzugehen, dir klar zu werden, was du wirklich willst. Seit altersher wird diesen Nächten auch eine besondere Orakelkraft zugesprochen. Bis heute nutzen viele Menschen die Rauhnächte für persönliche Orakelbefragungen zum neuen Jahr. Auch wir werfen einen Blick in die Zukunft denn: alles geschieht zunächst im Feinstofflichen, bevor es im Grobstofflichen sichtbar wird. Für viele ist die Winterzeit reich an schönem Brauchtum. Du wirst viel Interessantes entdecken. Es erwarten dich Märchen, Mythen, Brauchtum, Rituale und Räuchern, um die Bedeutung der Zeit der Rauhnächte für den Jahreskreislauf nicht nur auf der mentalen Ebene zu verstehen sondern auch direkt zu erfahren. Und für den praktischen Teil dieses Wochenendes mit Übungen in der Natur, Ritualen und Räucherungen ist das Waldviertel mit seiner mystischen Landschaft sowieso der beste Platz, den man sich vorstellen kann. Der Platz, wo der Zauber des Anfangs wohnt, wo der Zauber des Wandels spürbar wird. Packt Schreibsachen, warme Kleidung, Regenschutz und gute Schuhe (unsere Empfehlung kennt ihr!) ein. Ort: GEA-Akademie Niederschremser Straße 4 3943 Schrems Kosten: € 160,- ANMELDUNG UNTER: www.gea-waldviertler.at